Elisabeth Stifter Validationstrainerin nach Feil
Validation


        

Was ist Validation?


Validation wurde von Naomi Feil entwickelt und ist eine Kommunikationsmethode und einfühlsame Grundhaltung für Menschen mit Demenz. Diese Methode kann jeder Person (Angehörige, Ärzte, Pflegepersonal, allen Mitarbeiten aus Funktionalbereichen in Sozialeinrichtungen) helfen, die oft unverständlichen Verhaltensweisen von alten, desorientierten Menschen besser zu verstehen. Durch diese wertschätzende Begleitung erhöhen sich das allgemeine Wohlbefinden und die Lebensqualität der Patienten.





Validation kann die eigene Wahrnehmung verändern und das Handeln im Umgang mit Menschen mit Demenz erleichtern. Hand in Hand mit der demografischen Alterung rücken altersbedingte Krankheitsbilder in den Fokus, wobei auch die Desorientiertheit im hohen Alter zu einer Herausforderung zählt. Neben der medikamentösen Therapie sollte der Umgang mit mangelhaft orientierten oder desorientierten Menschen  an deren verändertes Erleben angepasst sein. Als eine der hilfreichsten Methoden hat sich Validation nach Feil erwiesen.